11.10.07

Mal kurz mit Kamera zur Paditzer Straße

Vor dem Esperanto nahm ich mir bei wunderbarem, goldenem Herbstwetter Zeit für eine kurze Fahrt mit dem 26er.

video
Bei den Videos mit den Kreisfahrten an der Brücke über die B93N war es vorgestern schon ziemlich dunkel geworden. Deshalb habe ich das heute noch einmal aufgenommen und das Ergebnis sieht besser aus. Viel mehr ist aus der Methode nicht herauszuholen. Ich nehme mit einer sehr billigen Videokamera ohne optischen Zoom auf, die auf eine SD-Karte schreibt. Diese Kamera richte ich auf einen geschätzten Bildausschnitt aus und fahre dann los.

video
Nachdem ich mit den Kreisen fertig war, nahm ich die Fahrt mit der engen Kurve an der Brücke auf. Dafür suchte ich eine Weile nach einem geeigneten Kamerastandort und fand ein brauchbares Bäumchen. Um dort hinzukommen war es vorteilhaft, dass ich hohe Stiefel anhatte, denn ich musste über eine Böschung in die Brennnesseln springen. Beim Hinbiegen des Bildausschnittes hatte ich dann Probleme. Deswegen ist auf dem Film viel zu viel Himmel drauf. Dafür stimmt die waagerechte Ausrichtung der Kamera und das Gefälle wird realistisch wiedergegeben. Solche Steigungen sind mit dem leichten Touren-Einrad bequem und ohne sonderliche Anstrengung sowohl bergauf, als auch bergab fahrbar.
Esperanto fiel am Abend aus. So konnte ich auch den Post noch pünktlich fertigstellen.

Keine Kommentare: