28.12.05

Wintersport

Gestern hatte ich die Lager geölt. Zu diesem Zeitpunkt gab es schon Schneegriesel. Wahrscheinlich habe ich mit der Pflegemaßnahme Strafwetter provoziert, wie neulich, als ich die Stiefel mit Glyzerin eingerieben hatte (s. Eintrag v. 20.12.). Heute hatte sich der Schneefall verstärkt und nun ist die Schneedecke einige Zentimeter hoch.
Heute machte ich deswegen etwas Wintersport, indem ich mit dem Einrad auf verschneiten Gehwegen herumfuhr. Auf Schnee bekomme ich keine freien Aufstiege hin, weil das Rad durchdreht. So muss ich eine Pedale nach unten drehen, einen Fuß darauf stellen, mich an einem Geländer hochziehen und dann den anderen Fuß auf die obere Pedale stellen. Fährt das Einrad dann, ist es wunderschön. Der Schnee füllt Unebenheiten auf und über diesem weichen Untergrund sitzt man superbequem. Auch Kurven lassen sich gut fahren. Weil keine freien Aufstiege möglich waren, konnte ich nicht in den Wald fahren. Deswegen fuhr ich heute nur eine Viertelstunde.

1 Kommentar:

Franks Einrad-Blog hat gesagt…

Ich habe eine Seite gefunden, wo u.a. eine auf Schnee fahrende Frau zu sehen ist.